Der Fluss Berkel

Berkelquelle in Billerbeck

Im südöstlich von Billerbeck gelegenen muldenförmigen Tal befindet sich das Quellgebiet der Berkel mit mehreren Quellen. Der ursprüngliche Hauptquellbach entspringt in der Bauernschaft Dörholt nahe des Hofes Schulze-Brock („Alte Berkel“) in einem kleinen Waldstück. Die gegenwärtig „offizielle“ Berkelquelle befindet sich dagegen etwa 1200m weiter nördlich am Stadtrand von Billerbeck im Ortsteil Holthausen. Die „Neue Berkel“ durchfließt einen Teich, vereinigt sich nach ca. 500m hinter einem Stauwehr mit der „Alten Berkel“ und fließt dann nordöstlich durch das Stadtgebiet weiter Richtung Coesfeld. Das Berkelquellgebiet hat sich in den letzten 150 Jahren stetig verändert. Ein Eingriff stellt z.B. die Anschüttung von Bodenmaterial auf die Feuchtwiesen dar, die Anfang der sechziger Jahre zu großen Teilen mit Hybridpappeln aufgeforstet wurde. Andere Maßnahmen waren u.a. die Anlage einer Badeanstalt (die derzeit als Angelteich genutzt wird), die Schaffung eines Quellteichs, die Einfassung der Quelle und die Erschließung des Gebietes durch befestigte Fußwege.

 

Die Berkel fließt mit einer Länge von ca. 115 km von Billerbeck über Coesfeld, Gescher, Stadtlohn, Vreden in die Niederland, vorbei an Eibergen, Borculo, Lochem und Almen und mündet ins Jjsselmeer. Noch bis zur Jahrhundertwende 1800/1900 war die Berkel ab Coesfeld schiffbar.

 

Das Berkelquellgebiet und der Flusslauf bis zum Stadtrand von Billerbeck bilden heute einen attraktiven Erholungsbereich mit Wander- und Radwegen, Auen und Ruhezonen. Im Rahmen des Berkelauenkonzeptes wurde die Berkel auf Billerbecker Stadtgebiet 2008 renaturiert und damit teilweise in ihr altes Flussbett zurückverlegt.

Berkelspaziergang

Mit naturnahen Auen mit Feuchtwiesen, Auenwäldern und Wildgarten bietet der Berkelspaziergang einzigartige Ein- und Ausblicke in eine renaturierte Flusslandschaft. 

 

Der idyllische Wanderweg entlang der Berkelaue wurde 2007 als „Berkelspaziergang“ vom gleichnamigen Verein nach und nach mit vielfältigen Informationen und Stationen aufgewertet. Der Fokus des Vereins lag darauf die Öffentlichkeit besonders auf die Berkel als Natur- und Kulturraum für Jung und Alt aufmerksam attraktiv zu gestalten. Die reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt entlang der Berkel auf Billerbecker Stadtgebiet sowie einige historische Besonderheiten in der Nähe des Flüsschens haben dabei den Anlass gegeben, verschiedene  Objekte (z. B. Stege, Podeste), Sinnesinstallationen (z.B. Klangstein, Lithophon) und ein Informationssystem in den Sprachen deutsch und niederländisch in Form von Stelen zu installieren. Attraktive Themenwege mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Aktionskunstwerken (z.B. Wasserspielplatz, „Die Badende“ an der ehemaligen „Alten Badeanstalt“) laden zum Spaziergang an der Berkel ein.

Unser Tipp:

 

 

Die 114km lange Strecke von Billerbeck in die Niederland nach Zypthen steht auf der Plattform GPSIES zum Herunterladen zur Verfügung: Berkelradweg

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.