Kolvenburg

Auch wenn es dem heutigen Besuchern auf den ersten Blick nicht mehr so erscheint, ist die Kolvenburg eine Wasserburg. Die erste Burg an dieser Stelle wurde wohl im 13. Jahrhundert von Billerbecker Rittern errichtet, während heute im wesentlichen Bauteile des 15. und 16. Jahrhunderts sichtbar sind. Verschiedene Bauepochen lassen sich innen wie außen deutlich ablesen, so dass die Kolvenburg als besonders aufschlussreich für den mittelalterlichen Profanbau im Münsterland gilt.

 

Der Kreis Coesfeld nutzt die Kolvenburg heute als Kulturzentrum beispielsweise für Ausstellungen und Konzerte. Wer in Billerbeck standesamtlich heiraten möchte, kann dies ebenfalls in der Kolvenburg tun.

Öffnungzeiten

Die Kolvenburg hat von Dienstags bis Samstags von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr.

 

 

Ausführliche Informationen finden Sie hier:
Katholische Kirchengemeinde: Dom

 

 

 

Anschrift

 

Kolvenburg

An der Kolvenburg 3

48727 Billerbeck

Telefon 02543 / 1540

Telefax 02543 / 8211

 kultur(at)kreis-coesfeld.de

 


Impressionen